K. u. K. Hofzuckerbäcker Demel

Salons im wunderschönen Rokoko-Stil, Verpackungen mit Motiven der Wiener Werkstätte und opulent inszenierte Schaufenstergestaltungen – so kennt man den Demel am Wiener Kohlmarkt. Eine geschichtsträchtige Traditionskoditorei, die  bereits seit Kaisers Zeiten existiert. Auch heute präsentiert sich der Demel noch in traditioneller, historischer Eleganz. Daher stand für den Internettauftritt auch sofort fest, dieses Kulturgut unbedingt mitaufzugreifen und weiterzutragen. So konnten zum Beispiel selbst einige der Original-Skizzen von Federico von Berzeviczy-Pallavicini miteingesetzt werden. Das Resultat: Eine Website am aktuellen Stand der Technik in Kombination mit einer modernen Benutzerführung, elegantem Design und historischen Stilelementen. Ein besonderes Highlight auf der Website ist die „Zeitreise“ durch die Geschichte des Demels, die sich in Form einer interaktiven Timeline präsentiert.

www.demel.com